Artikel aus der Segeberger Zeitung vom 02.06.2017