Wagners Salonquartett spielt für die Grundschule Maienbeeck Bad Bramstedt/Wiemersdorf

380 professionelle Ensembles der freien Szene erhalten im Rahmen des NEUSTART KULTUR-Programms „Erhalt und Stärkung der Infrastruktur für Kultur in Deutschland“ Fördermittelzwischen 5.000 € und 150.000 €.

Mit dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

bereit gestellten Budget unterstützt der Deutsche Musikrat Formationen von Alter Musik bis zeitgenössischer Musik sowie transkulturelle und genreübergreifende Musik-Ensembles.

21 Jurorinnen und Juroren in sieben Fachjurys wählten innovative und künstlerisch anspruchsvolle Projekte aus. Für das Programm stehen rund 35 Mio. € zur Verfügung.

Zu den Zuwendungsempfängern gehören neben renommierten Vokalensembles und Orchestern wie dem Freiburger Barockorchester, Ensemble Modern, Mahler Chamber Orchestra auch das Wagner Salonquartett.

 

Das Projekt, mit dem sich Wagners Salonquartett beworben hat, beinhaltet 10 Konzertkonzerte an schleswig-holsteinischen Grundschulen, und so konnten das Quartett Schulen das Angebot machen: "Wir schenken Ihnen ein Konzert! Bei Ihnen in Ihrer Schule!"

Die Resonanz der Schulen war überwältigend, das Los musste entscheiden und die Grundschule Maienbeeck Bad Bramstedt/Wiemersdorf hatte Glück:

Am vergangenen Mittwoch, den 15.06.2022, gab das Wagner Salonquartett für die Grundschüler der Grundschule Maienbeeck Bad Bramstedt/Wiemersdorf ein kostenloses Kinderkonzert.

Um diesem Ereignis auch einen würdigen Rahmen zu geben, stellte die Stadt der Schule das Kurhaustheater zur Verfügung.

Für viele Kinder war das Konzert mit Wagners Salonquartett die erste Berührung mit klassischer Live-Musik, ein Konzert besuchten viele Kinder zum ersten Mal und viele der Kinder waren auch zum ersten Mal im Kurhaustheater.

Bei dem Programm "Tier wie du und ich" wurden die jungen Zuhörer der Klassen 1-4 mit auf eine musikalische Fantasiereise mitgenommen. In ihrer Fantasie fuhren sie musikalisch mit der Dampfeisenbahn in den Zoo und begegneten, musikalisch und schwungvoll mit einer großen Portion Humor von Juliana Soproni moderiert, einem Bären ("Der alte Brummmbär") , den Affen ("Mein Gorilla hat ´ne Villa im Zoo") , allerlei Kleingetier ("Ich wollt´ich wär ein Huhn"), einem Filmstar ("Pink Panther") und so manchem anderen Tier aus dem "Dschungelbuch".

Bei der Vorstellung der Instrumente lernten sie den Unterschied zwischen einer Geige und einer Bratsche kennen, „die Bratsche ist die große Schwester der Geige“, lauschten dem Kontrabass und dem Fagott und konnten sich davon überzeugen, dass auch mit einem Waschbrett Musik gemacht werden kann.

Begeisterter Zwischenapplaus der Kinder zeigte, wie positiv dieser Ausflug von ihnen wahrgenommen wurde.

Wir sind uns sicher, das war für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis!

Grundschule Maienbeeck [-cartcount]